Jahresrückblick 2016

 

27. - 29. 05. 2016  Vereinsausflug

41 Götzner Krippenfreunde gingen am 27. Mai auf große Fahrt über den Arlberg, durch das Tiroler Inntal und über den Gerlospass in den Raum Salzburg. Erstes Ziel war ein Fotostopp bei den Krimmler Wasserfällen, die mit 380 m Fallhöhe zu den größten in Österreich zählen.

Nach dem Mittagessen im Gasthof „Zur Post“ in Krimml ging die Fahrt weiter nach Taxenbach in die Kitzlochklamm. Die abenteuerliche Wanderung durch 400 Jahre alte Tunnel und über Brücken und Stiegen war eine besondere Leistung und erforderte Mut und Kondition. Der wildromantische Weg durch die Klamm ließ so manchen Krippeler wieder einmal seine Grenzen erkennen. Erholung gab es dann am Abend im Hotel „Lammertalerhof“ in Abtenau, in dem für 2 Nächte die Zimmer bezogen wurden.

Am Samstag fuhren wir bei strahlendem Sonnenschein auf die Burg „Hohenwerfen“ zu einer eineinhalbstündigen Führung durch die mittelalterliche Anlage. Mit der Burgkapelle, der Folterkammer und der Waffenausstellung war alles zu sehen, was zu so einem Rundgang gehört. Nach der Führung wurde eine außergewöhnliche Greifvogelschau geboten, wo Einblicke in die Geheimnisse der Falknerei geboten wurden. Aber auch verschiedene andere Greifvögel wir Adler und Geier zeigten ihre fliegerischen Fähigkeiten vor der herrlichen Kulisse, damit gab es beim anschließenden Mittagessen in der Burgschenke jede Menge Gesprächsstoff. Attraktion am Nachmittag war der Besuch der Welterbestätte Hallstatt. Die malerische Bergbaustadt gegenüber dem Krippenstein – eingeklemmt zwischen den steilen Bergen und dem Seeufer – lud zu einem beschaulichen Spaziergang ein. Jeder konnte auf eigene Faust die beiden Kirchen, das Gebeinehaus und eine Ausgrabungsstätte im historischen Ortszentrum erkunden oder einfach nur das einmalige Ambiente bei einem Bierchen genießen.

Auch für die Heimfahrt am Sonntag wurde mit der Großglockner Hochalpenstraße eine besondere Attraktion gewählt. Petrus hatte ein Einsehen und zögerte das Eintreffen der angesagten Kaltfront bis nach unserem Besuch hinaus. Auf der Straße mit ihren 36 Kehren herrschte kaum Verkehr, nur einzelne Radfahrer quälten sich zur Paßhöhe hinauf. So brachte uns Chauffeur Joachim mit seinem nagelneuen Bus zügig zum Fuschertörl, wo dann ein Fotostopp zum Genießen der einmaligen Bergwelt eingelegt wurde. Eine längere Pause gab es dann auf der Franzjosefshöhe, wo ein Spaziergang zwischen Murmeltieren und Steinböcken mit Blick auf die Pasterze ein unvergessliches Erlebnis darstellte. Nach 3 Tagen in bester Stimmung und 1100 km Fahrt durch Österreichs Bergwelt kehrte die reiselustige Gruppe schließlich begeistert nach Götzis zurück. Obmann Willi Pröll bedankte sich bei Gertrud Amann für die Zusammenstellung des tollen Programms, bei Irmgard Flucher und ihrem Assistenten Günter Mair für die aufmerksame Bewirtung im Bus sowie bei Joachim Amann für die sichere und bequeme Fahrweise.

20160527 ausflug200 20160607 1375752886

Bildgalerie

25. 06. 2016

Teilnahme am Landeswandertag des Vorarlberger Krippenverbandes in Lustenau

27. 06. 2016

Krippenbaukurs „Geländeformen“

02. 07. 2016  Stocksuche

Beppo, Edwin, Ernst, Franz, Helmut, Kassian, und Willi trafen sich mit schwerem Gerät um 9 Uhr morgens vor dem Vereinslokal und machten sich mit 2 geländegängigen Fahrzeugen und einem Anhänger auf den Weg ins Frödischtal. Bei bestem Wetter ging die Fahrt durch die malerische Landschaft in Richtung Hoher Freschen.

Es gab aber kaum Zeit, die herrliche Aussicht zu genießen, sondern es ging gleich an die Arbeit. In allen Ecken des Waldes hörte man bald ein Klopfen, Sägen und Hämmern, mit vollem Elan wurden dem Wald seine Schätze abgerungen.Motorsäge zerkleinert. Nach gut zwei Stunden war es geschafft. Der Rückweg über 11 km Schotterpiste rüttelte alle noch einmal so richtig durch, dann ging's gemütlich bis nach St. Arbogast weiter, wo es Im Gasthaus Schützen ein gemeinsames Mittagessen zum geselligen Ausklang gab.

20160702 stock 14 20160719 1743992244