Jahresrückblick 2016

 

07. 01. 2016

Abbau und Deponierung der zur Weihnachtszeit aufgestellten Dorfkrippe.

07. 01. 2016   Jahreshauptversammlung 2016

Am 14. Jänner 2016 um 19:30 Uhr trafen sich 47 Vereinsmitglieder zur 32. ordentlichen Generalversammlung des KRIPPENVEREINS GÖTZIS im Cafe-Restaurant Ender's.

Obmann Willi Pröll begrüßte die erschienenen Krippenfreunde, namentlich begrüßt wurde Reinhard Feiersinger als Vertreter des Landeskrippenverbandes sowie Vizebürgermeister Dr. Clemens Ender als Vertreter der Marktgemeinde Götzis.

Am Beginn der Sitzung stand das Totengedenken für die beiden verstorbenen Mitglieder Siegi Lins und Erich Klien. Anschließend wurde das von Schriftführer Werner Hartmann aufgelegte Protokoll der letzten Generalversammlung einstimmig genehmigt. Darauf folgte der Kassabericht durch Kassian Krall, der von einem Abgang im zurückliegenden Vereinsjahr berichten musste und auch gleich die Ursachen analysierte. Kassaprüfer Pepi Schüssling lobte die vorbildliche Finanzgebarung und stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstands, der ohne Gegenstimme angenommen wurde.

Beirat Edwin Loacker berichtete dann über das umfangreiche Fortbildungsprogramm und die verschiedenen Kurse des Jahres 2015 mit insgesamt ca. 130 Teilnehmern.

Obmann Willi Pröll erzählte in seinem Bericht von verschiedenen Heinzelmännchen im Verein, als Beispiel nannte er die spontane Reparatur der Dorfkirche durch Günter Lampert und das alljährliche Waschen und Bügeln der Bekleidung der lebensgroßen Figuren durch Annemarie Schlacher, bei der er sich mit einem Blumenstrauß bedankte. Weiters berichtete er über die gelungene Ausstellung mit über 90 Krippen im Junker Jonas-Schlössle und bedankte sich beim gesamten Arbeitsteam für den großen Einsatz. Zum Schluss richtete er den Blick nach vorne und erklärte, dass im kommenden Jahr das Hauptaugenmerk auf der Vergrößerung und Verjüngung des Arbeitsteams liegt.

Es folgten die Ehrungen verdienter Mitglieder, Helmut Drexel und Josef Tembl erhielten das silberne Ehrenzeichen für 15-jährige Mitwirkung im Arbeitsteam, Krippenbaumeister Mathias Marte erhielt eine Ehrenurkunde für 10-jährige Mitarbeit. Dann durfte der Obmann an die Mitglieder des Arbeitsteams, die im vergangenen Jahr einen runden Geburtstag feierten, im Namen des Vereins ein Präsent überreichen.

Zum Schluss überbrachte Reinhard Feiersinger die Grüße des Landesverbandes und war sehr zufrieden mit dem Fortgang des Vereins. Vize-BM Clemens Ender zeigte sich völlig überrascht über die Vielfalt der Fortbildungsmöglichkeiten im Krippenbau und bedankte sich im Namen der Gemeinde für die ehrenamtlichen Aktivitäten.

Nach Abschluss der Tagesordnung lud der Vereinsvorstand zum gemeinsamen Abendessen und so gab es jede Menge Gelegenheit zum Gedankenaustausch in der geselligen Runde.

20160114 gv045 20160120 1771892721

Bildgalerie

18. 01. 2016

Jährliche Grundreinigung u. Instandhaltungsarbeiten im Vereinslokal.