Jahresrückblick 2020

Beitragsseiten

KriloFbgWEBAktivitäten unseres Vereines im Corona-Jahr 2020

 

 

 

20191130 Dorfkri 0107. 01. 2020

Abbau und Deponierung der zur Weihnachtszeit aufgestellten Dorfkrippe

20200109 gv 04 20200113 135117768509. 01. 2020   36. Jahreshauptversammlung

39 Vereinsmitglieder des KRIPPENVEREINS GÖTZIS trafen sich im Bistro „Blieb a Biz“ in der Tennishalle zur 36. ordentlichen GV.  

Obmann Willi Pröll begrüßte die erschienenen Krippenfreunde, namentlich Bürgermeister Christian Loacker und die beiden Vertreter des Vlbg. Landeskrippenverbandes Dietmar Schneider als Obmann und Carmen Lassnig als Leiterin der Krippenschule.

Am Beginn der Sitzung stand das Totengedenken für Wolfgang Flucher. Das Protokoll der letzten Generalversammlung wurde ohne Einwände genehmigt, es folgte der Tätigkeitsbericht 2019. Nächster Programmpunkt war der Kassabericht von Kassian Krall, der erneut von einem erfreulichen Überschuss berichten konnte. Die Kassaprüfer bescheinigten eine vorbildliche Finanzgebarung und der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Im „Bericht des Obmanns“ ging es um die anstehende Verjüngung der Vereinsführung und des Arbeitsteams in der nächsten Periode. Erfreulich die Entwicklung im Kurslehrerteam mit fünf Entsendungen zu den Meisterkursen der Krippenschule. Erfolgreich war auch die Krippenausstellung im Jonas-Schlössle, der Obmann bedankte sich bei allen Mitwirkenden für den engagierten Einsatz. Es folgten Ehrungen für verdiente Mitglieder, Thomas Lampert erhielt für 25-jährige Mitgliedschaft eine Ehrenurkunde, Krippenbaumeister Mathias Marte wurden für 12 Jahre als Kurslehrer mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Bei der Neuwahl des Vorstands wurde das Team um Willi Pröll einstimmig bestätigt, neu sind Sabine Huber als Schriftführerin, Edgar Rohner als zweiter Zeugwart und Wolfgang Marte als Beirat. Werner Hartmann und Stefanie Pröll haben hervorragende Arbeit im Krippenbüro geleistet und sind jetzt auf eigenen Wunsch aus der Vereinsleitung ausgeschieden.

Dietmar Schneider überbrachte die Grüße des Landesverbandes und bedankte sich beim Verein für die Unterstützung in der Krippenschule. Zum Schluss überbrachte BM Christian Loacker die Grüße der Gemeinde Götzis und zeigte sich erstaunt über die vielfältigen Aktivitäten im Krippenwesen.

Bildgalerie

20200111 zirl 05 20200113 144341975611. 01. 2020   Krippenschauen in Zirl

Nach einigen Jahren Pause ging es wieder einmal zum Krippenschauen ins Tirol, der Krippenverein Zirl hat die Götzner Krippeler eingeladen.

Noch der problemlosen Anreise trotz Schiverkehr ging es zum Mittagessen ins Gasthaus Neurauter in Hatting. Ein paar Kilometer weiter wurden die Gäste aus Götzis um 13:30 Uhr von der Zirler Abordnung herzlich begrüßt, und gleich startete die Führung. Klaus Gspan stellte den gespannten Teilnehmern die imposante Krippe in der Zirler Pfarrkirche vor und lieferte interessante Erklärungen dazu. Auch unsere vielen Fragen wurden bereitwillig beantwortet. Danach wurden die 20 Besucher in 4 Gruppen aufgeteilt und zu Fuß durch das Ortszentrum geführt, so wird die alte Tiroler Tradition des Krippenschauens weiter gepflegt. Bei den einzelnen Privathäusern wurden wir bereitwillig eingelassen, schließlich haben die Hausbesitzer wahre Schätze zu präsentieren, ihr Stolz ist deutlich zu spüren. Die wunderschönen Krippenberge, die jedes Jahr wieder neu aufgerichtet werden, und vor allem die atemberaubend schönen geschnitzten Figuren ließen uns aus dem Staunen kaum herauskommen. Die angebotene Stärkung mit Gloriawasser und Tiroler Zelten wurde dankbar angenommen, bevor zum nächsten Haus aufgebrochen wurde. Interessant zu erfahren war, welche Traditionen mit dem Zirler Goaßer, dem Schafscherer oder den Krapfen auf der Krippe verbunden sind. Zum Abschluss trafen sich die Gruppen im Kulturzentrum B4 zum Kaffeeplausch, bevor es wieder zügig nach Hause ging. Herzlichen Dank an die Zirler Krippenbauer rund um Klaus Gspan für einen unvergesslichen Tag!

20200111 zirl 01 20200113 1299744871

Bildgalerie