Jahresrückblick 2016

 

30. 01. 2016  Faschingskränzchen

Rund 50 Krippeler unterhielten sich närrisch-kameradschaftlich bei unserem internen Faschingskränzchen

20160130 kaffee050 20160209 2019751388

06. 02. 2016

Anlässlich des Götzner Faschingsumzuges hielten wir unser Krippenstüble als Umzugsanrainer bis spät in die Nacht allgemein und für evtl. werdende Krippeler offen.

02. + 03. 03. 2016  Vogelhausbau

Kurs zum Bau eines Vogelhauses für den eigenen Garten.

20160303 vogelhaus22 20160304 1124341779

19. 02. - 05. 03. 2016  Kurs 3 der Vlbg. Krippenschule

Der von der Vorarlberger Krippenschule ausgeschriebene Kurs III wurde in unserer Krippenbauwerkstätte durchgeführt und verlief in bester Harmonie als Wochenendkurs (FR+SA).

10. 03. 2016  Preisjassen

Unser traditionelles Preisjassen lockte 20 Jasser zum Kampf um Stich und Augen in unser heimeliges Vereinslokal.

20160310 preisja13 20160314 1475473030

18. 03. 2016

Besuch des Abschlussabend der Krippenschule Vorarlberg in Koblach „Dorf Mitte“ mit Übergabe des Meisterbriefes an unsere Mitglieder Flucher Wolfgang und Schlacher Ernst.20160318 meister15 20160408 1831661824

19. 03. 2016

Um eine saubere Heimatgemeinde bemüht, beteiligten wir uns an der jährlichen Flurreinigung der Marktgemeinde Götzis.

02. 04. 2016  Arbeitsteamessen

Auf den 4. April 2016 lud der Vorstand des Krippenvereins Götzis alle Mitglieder des Arbeitsteams zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Mit dieser alljährlichen Veranstaltung will der Krippenverein Götzis allen fleißigen Helfern, die in einem Arbeitsteam (Krippenbaukurse, Ausstellung, Dorfkrippe udgl) mitgearbeitet haben, seinen Dank ausdrücken.

28 Mitglieder trafen sich vor dem Vereinslokal, von wo uns Martin Amann mit dem Bus von Amann-Reisen zum Gasthof Löwen in Nofels und im Anschluss wieder sicher zurück brachte, 4 weitere gelandene Gäste wurden in Meiningen abgeholt. Obmann Willi Pröll bedankte sich im Namen des Vereins bei allen für ihre Mitarbeit im vergangenen Jahr und verband dies mit der Bitte um weitere Unterstützung für die Zukunft.

Bis 23 Uhr wurde in der fröhlichen Runde nach Herzenslust getrunken und gegessen. Es ging an diesem Abend natürlich nicht nur um Nahrungsaufnahme, sondern auch um intensive Kameradschaftspflege, es gab ausreichend Gelegenheit für vertraute Schwätzchen und Fachsimpeleien. Schade, dass doch etliche Mitglieder die Einladung nicht wahrnehmen konnten, wi hatten eigentlich mit einer größeren Runde gerechnet.

Herzlichen Dank an unseren Kassier Kassian, der das nötige Kleingeld aus der Vereinskasse locker machte und an Gertrud, die den Transport wieder so großzügig organisiert hatte und so ihre Verbundenheit mit dem Verein unter Beweis stellte

20160402 arbeits19 20160408 1577476149
Bildgalerie