Jahresrückblick 2017

Zugriffe: 6399

07. 01. 2017

Abbau und Deponierung der zur Weihnachtszeit aufgestellten Dorfkrippe.

13. 01. 2017  Jahreshauptversammlung

Am 13. Jänner 2017 lud der KRIPPENVEREIN GÖTZIS zur 33. ordentl. Generalversammlung. Im umgebauten Pfarrsaal begrüßte Obmann Willi Pröll 44 Mitglieder und die Ehrengäste. Anschließend wurde das Protokoll der letzten GV einstimmig genehmigt.

Der Kassabericht durch Kassian Krall wies einen kleinen Abgang aus. Die Kassaprüfer lobten die Finanzgebarung, der Antrag auf Entlastung des Vorstands wurde ohne Gegenstimme angenommen. Edwin Loacker berichtete über das vereinsinterne Fortbildungsprogramm, legte dann aber seine Funktion zurück. Der Obmann gab einen Überblick über die Aktivitäten des abgelaufenen Vereinsjahrs mit dem Höhepunkt der Ausstellung im Junker Jonas-Schlössle. Er bedankte sich beim Arbeitsteam für den großen Einsatz, besonders bei Ehrenobmann Walter Marte, der nach drei Jahrzehnten als Funktionär seinen Rücktritt erklärte. Es folgte die Verleihung der silbernen Ehrennadel der Gemeinde Götzis an Schriftführer Werner Hartmann durch GR Edith Lampert-Deuring, die seine Verdienste gebührend würdigte. Zum Schluss fand die Neuwahl des Vorstands statt, Willi Pröll wurde für weitere drei Jahre als Obmann bestätigt, die Wahl der neuen Führungsriege erfolgte einstimmig.

Der neue Vorstand sieht wie folgt aus:

Obmann
Willi Pröll
Stellvertreter Roberto Rodriguez
Schriftführer Werner Hartmann
Stellvertreterin
Stefanie Pröll
Kassier Kassian Krall
Materialwart Günter Lampert
Beirat (Kantine)
Irmgard Flucher
Beirat
Wolfgang Flucher
Beirat
Dietmar Marte

 

Nach Abschluss der Tagesordnung lud der Vereinsvorstand zum gemeinsamen Abendessen und so klang der Abend in geselliger Runde aus.

Bildgalerie

15. 01. 2017

Landesverbandstag in St. Gallenkirch


09. 02. 2017  Preisjassen

Unser traditionelles Preisjassen lockte eine stattliche Anzahl Jasser zum Kampf um Stich und Augen in unser heimeliges Vereinslokal.

19. 03. - 26. 03. 2017  Kurs 3 der Vlbg. Krippenschule

Der von der Vorarlberger Krippenschule ausgeschriebene Kurs III wurde in unserer Krippenbauwerkstätte durchgeführt und verlief in bester Harmonie als Wochenendkurs (FR+SA).

14. 03. 2017            

20170314 schindeldach 22 20170321 1382004449Interner Kurs „Verfallenes Schindeldach“ mit Kassian Krall

 

 

 

Bildgalerie

20. - 29. 03. 2017     

2017 kleinkrippen 03 20171212 2080811222Kleinkrippenkurs mit 7 Teilnehmern (Laternenkrippen)

 

 

 

 

Bildgalerie

01. 04. 2017  Dankeschön-Essen

Jedes Jahr werden alle Mitglieder des Arbeitsteams vom Vorstand des Krippenvereins Götzis zu einem gemeinsamen Abendessen eingeladen.
Mit dieser Veranstaltung will sich der Krippenverein Götzis bei allen fleißigen Helfern, die in einem Arbeitsteam (Krippenbaukurse, Ausstellung, Dorfkrippe udgl) mitgearbeitet haben, bedanken.

Am 1. April (kein Scherz!) war es wieder so weit, dieses Mal wurde das Restaurant im Alpencamping Nenzing als kulinarischer Tempel ausgewählt. 33 Mitglieder trafen sich vor dem Vereinslokal, von wo uns Martin Amann mit dem Bus von Amann-Reisen sicher in die Berge des Walgaus brachte. Obmann Willi Pröll bedankte sich im Namen des Vereins bei allen für ihre Mitarbeit im vergangenen Jahr und verband dies mit der Bitte um weitere Unterstützung für das bereits angelaufene Vereinsjahr.
Bis 22:30 Uhr wurde in der fröhlichen Runde nach Herzenslust gegessen und getrunken. An den zufriedenen Gesichtern konnte man sehen, dass die Speisen ausgezeichnet schmeckten. Die Wahl diese Lokals hatte sich als goldrichtig herausgestellt. Das Wiedersehen in dieser sonst wenig aktiven Krippenzeit und das gemütliche Beisammensein sollte den Zusammenhalt im Verein weiter fördern und vertiefen. Die Stimmung war ausgezeichnet und so mancher hätte für die Heimfahrt beinahe den Bus versäumt ...
Herzlichen Dank an unseren Kassier Kassian, der das nötige Kleingeld aus der Vereinskasse locker machte, so dass kein Wunsch unerfüllt bleiben musste.

Bildgalerie

 


18. 04. 2017

Start der Kursabende der vereinsinternen „Krippenakademie“ mit 8 zukünftigen Helfern

28. 04. 2017  Kegelabend

Am 28. April schnürten 18 Krippenfreunde im Kegelcenter der Bergfalken in Koblach die Sportschuhe. In fairem Wettkampf wurden die Kugeln fast bis zur Erschöpfung geschoben und es gab so manche Überraschung. Natürlich fielen nicht bei jedem Versuch alle Neune, und so gab es auch einiges zu lachen. Am Ende konnte Wolfgang Flucher seinen Sieg vom Vorjahr wiederholen, wenn auch nur hauchdünn vor Dietmar Marte. Schon auf dem dritten Rang fand sich mit Sissi Poppa die erste Dame. Das von Waltraud und Günter Lampert bestens organisierte Turnier wurde mit der Siegerehrung abgeschlossen, für den Letzten in der Wertung gab es neben dem Sach- noch einen originellen Trostpreis. Die Stimmung war den ganzen Abend hindurch ausgezeichnet und die Teilnehmer äußerten den Wunsch, dass der Krippenverein Götzis auch im nächsten Jahr wieder einen Kegelabend veranstaltet.

20170428 kegel 018 20170430 2008869617

Bildgalerie

08. + 10. 05. 2017

Kurs „Orientalische Details“ mit Edwin Loacker

08. + 10. 05. 2017  Vereinsausflug Insel Mainau  

Einen schönen Sonntag machte sich der Krippenverein Götzis am 21. Mai mit einem Tagesausflug auf die Insel Mainau. 36 Götzner Krippenfreunde fuhren bei Kaiserwetter um 7:30 Uhr los und erreichten nach einer schönen Fahrt am Schweizer Bodenseeufer entlang gegen 9 Uhr die Konzilstadt Konstanz.

Es blieb eine Stunde Zeit für eine Schale Kaffee oder ein zweites Frühstück. Um 10 Uhr stand eine Stadtführung auf dem Programm, in zwei Gruppen wurde die Altstadt durchstreift. Zu dieser Zeit war noch sehr wenig los, so konnten wir ungestört durch die malerischen Gassen schlendern und uns interessante Informationen und lustige Anekdoten der fachkundigen Stadtführer zu Gemüte führen. Jetzt wissen wir, was es mit der 8 Meter hohen Statue im Hafen auf sich hat, wo der Reformator Hus sein tragisches Ende fand, wie es mit der Papstwahl und darum herum ablief und viele andere Details. Auch wenn wir uns nicht alles merken werden, einige Geschichten bleiben sicher im Gedächtnis.

Nach der Führung traf man sich zum Mittagessen im Restaurant „Konzil“, bevor die Fahrt weiter ging zur Blumeninsel Mainau. Sofort wurden Erinnerungen an vergangene Zeiten wach, sind doch die meisten Ausflügler seit Jahrzehnten nicht mehr hierher gekommen Zwischen 14 und 18 Uhr blieben vier Stunden Zeit, das Ambiente des unvergleichlichen Blütenmeers der Insel auf sich wirken zu lassen. Rhododendron-Hang, Staudengarten, Barockschloss oder Schmetterlingshaus waren einige der Höhepunkte an diesem wunderschönen Sonntagnachmittag. Um 18 Uhr ging dann die Fahrt zurück nach Götzis, Obmann Willi Pröll bedankte sich bei Chauffeur Joachim für die sichere und angenehme Fahrweise und erklärte, dass angesichts des ungebrochenen Interesses an diesen Ausfahrten auch für nächstes Jahr etwas Besonderes ausgesucht werden wird.

20170521 ausflug gru 20170522 1958480830

Bildgalerie


10. 06. 2017    Sammeln von Wurzelstöcken

Auf den 10. Juni 2017 machte sich eine Abordnung von 14 Krippenbauern auf die Suche nach Wurzelstöcken für die Krippenbaukurse im Herbst. Treffpunkt um 9 Uhr morgens war der Parkplatz AmBach, von wo die stark verjüngte Mannschaft mit vier Fahrzeugen und einem Anhänger in das Gebiet auf dem Tschütsch aufbrach.

Wetter und Temperatur waren perfekt, und so ging es gleich an die Arbeit. Aus allen Winkeln des Waldes war bald ein Klopfen, Sägen und Hämmern zu vernehmen. Wer kein Werkzeug dabei hatte, wurde kurzerhand zum Transport eingesetzt. Nach gut zwei Stunden war es geschafft, Toni's großer XL-Anhänger war randvoll gefüllt und wieder war alles ohne Verletzungen über die Bühne gegangen. Es wurde noch kurz durchgezählt, ob auch keiner verloren gegangen war, danach stand das Abladen auf dem Programm. Zur Belohnung trafen sich zuletzt Jung und Alt zum gemeinsamen Mittagessen im Restaurant Wilwaukee. Wie üblich dauerte der gesellige Ausklang länger als der eigentliche Arbeitseinsatz. Die Wurzelstöcke werden jetzt vor dem Vereinslokal zum Trocknen gelagert und warten auf die fachmännische Reinigung und Sortierung, bevor sie zu schönen Gebirgslandschaften weiter verarbeitet werden können.

Besonders erfreulich war die Tatsache, dass sich dieses Mal wieder mehr und vor allem auch jüngere Freiwillige trafen, das Krippenbauen liegt offensichtlich weiterhin im Trend.

20170610 stock 020 20170611 1505737190

Bildgalerie

 

24. 06. 2017

Teilnahme am Landeswandertag des Vorarlberger Krippenverbandes in Hittisau

30. 11. 2017  Ausstellungsdeco

Der Termin für die Krippenausstellung rückt immer näher, die Vorbereitungen laufen20171130 weihnchtsdeco 03 20171201 1248157592
auf Hochtouren.

Fünf Stunden eifriges Basteln, Fachwissen und Kunstsinn waren
notwendig, um die wunderschöne Dekoration für die Ausstellung zu schaffen.

Schließlich soll das Junker Jonas-Schlössle gewohnt geschmackvoll herausgeputzt
werden, damit die schönen Krippen in einem würdigen Rahmen präsentiert werden
können.

Viele hilfreiche Geister sind dem Ruf von Waltraud Lampert gefolgt und haben sich
für den Krippenverein ins Zeug gelegt. Was heraus gekommen ist, soll wie immer
eine kleine Überraschung sein, nur so viel sei verraten: In diesem Jahr werden wir
uns von kleinen Engeln verzaubern lassen.

Unser herzlicher Dank gilt Waltraud mit Annemarie, Gerlinde, Gisela, Hermine, Sissy,
Stefanie und Vera, die Ausstellung kann kommen! 

Bildgalerie

28. 08. - 01.12. 2017  Krippenbaukurse

Insgesamt wurden die Krippenbaukurse von unseren Krippenbaumeistern und Kurslehrern mit bestem Erfolg geleitet. Dabei entstanden im Frühjahr(Laterne) und Herbst insgesamt 72 neue Krippen, welche bei unserer großen Krippenausstellung im Junker Jonas-Schlössle von den Kursteilnehmern mit Freude und Stolz präsentiert wurden.


03. 09. - 03. 12. 2017      

Bau der Krippe für das Vlbg. Landesmuseum

2017 heimatlich 39 20171212 2073747500

15. 10. 2017            

Sammeln von Botanik mit 4 Teilnehmern

08. - 10. 12. 2017  Krippenausstellung

Vom 8. bis 10. Dezember wurden die 72 neuen Krippen im einmaligen Ambiente des Jonas-Schlössle ausgestellt.
Der Ausstellungsaufbau ging dank der unzähligen hilfreichen Hände wie schon im letzten Jahr reibungslos und in kürzester Zeit über die Bühne. So konnte die Ausstellung am 8. Dezember um 18 Uhr pünktlich eröffnet werden. Um 19 Uhr
begann die Krippensegnung im berstend vollen Jakob-Jonas-Saal, wo Obmann Willi Pröll die Krippenbauer mit ihren Familien begrüßte und sich bei allen Mitwirkenden bedankte. Kurshelfer Paul Amann umrahmte die Feier musikalisch.
Pastoralassistentin Katharina Hischer gestaltete dann die Andacht sehr familiär,
bevor sie die ausgestellten Krippen segnete.
An den drei Tagen bewunderten Krippenfreunde von nah und fern die kleinen
Kunstwerke mit ihren liebevollen Details, von den fachkundigen Besuchern wurden
vor allem die außergewöhnlich schönen Geländeaufbauten. Besuchermagnet war die
bereits in den Medien vorgestellte Darstellung des Jonas-Schlössle, die für das
Vorarlberger Landesmuseum errichtet wurde. Aber auch vor einigen größeren von
Götzner Krippenbaumeistern errichteten Exponaten versammelten sich die
Krippenliebhaber, die sich an den ausgeklügelten Details sattsehen wollten.
Aufgewertet wurde die Ausstellung durch den Besuch von Bürgermeister Christian
Loacker, Stammgast ist auch der Landtagsabgeordnete Werner Huber mit Gattin
Roswitha.
Im Krippencafé im Dachgeschoss konnte man sich vom hochmotivierten
Wirtschaftsteam mit kleinen Imbissen und Getränken verwöhnen lassen, nach dem
vielen Treppensteigen eine willkommene Stärkung. Mehr als 20 Personen waren im
Wirtschaftsbetrieb im Einsatz, ebenso viele versahen ihren Dienst in den
Ausstellungsräumen. Sehr erfreulich war die große Beteiligung der
Kursteilnehmer/innen, besonders im Service und an der Schank.
Gelobt wurde auch die gewohnt stilvolle Dekoration des gesamten Gebäudes durch
Waltraud Lampert und ihren Helferinnen. Am 10. Dezember ging die Ausstellung
dann planmäßig zu Ende, alle Krippen traten ihren Weg in die Stuben ihrer Erbauer
an. Herzlichen Dank an dieser Stelle an all die fleißigen, freiwilligen Helfer, die zum
Gelingen dieser Veranstaltung beitrugen.

Bildgalerie

Krippenbilder

 

Arbeitsteam

Auch unser Ehrenobmann Walter Marte mit seinem Arbeitsteam und Lagerist Günter Lampert sind ganzjährig vorbildlich im Einsatz:

Arbeitsteam Beauftragter Ehrenobmann Walter Marte bemüht sich mit seiner Gruppe jährlich auch um die von uns gebauten Kirchenkrippen.

Folgende Krippen wurden vom Arbeitsteam in folgenden Gotteshäusern aufgestellt:

Neue Pfarrkirche St. Ulrich, Alte Kirche St. Ulrich, Kapelle Kobel und Kapelle Oberer Götznerberg.

Auch die Erhaltung und Pflege der jährlich zur Advent- und Weihnachtszeit aufgestellten und von uns erbauten Götzner Dorfkrippe und der Rathaus Krippe, wird von unserem Arbeitsteam durchgeführt.


Vereinsleitung

Alle diese Aktivitäten wurden im Zuge von 8 Vereinsleitung- und 2 Arbeitssitzungen organisiert.

Zudem wird wöchentlich ein DO – Heimabend zum Zwecke der Mitgliederkontakte und Ansprechmöglichkeiten für Krippenfreunde abgehalten.


 Der Krippenverein Götzis zählt per 31. 12. 2017 130 Mitglieder