Jahresrückblick 2017

Beitragsseiten

18. 04. 2017

Start der Kursabende der vereinsinternen „Krippenakademie“ mit 8 zukünftigen Helfern

28. 04. 2017  Kegelabend

Am 28. April schnürten 18 Krippenfreunde im Kegelcenter der Bergfalken in Koblach die Sportschuhe. In fairem Wettkampf wurden die Kugeln fast bis zur Erschöpfung geschoben und es gab so manche Überraschung. Natürlich fielen nicht bei jedem Versuch alle Neune, und so gab es auch einiges zu lachen. Am Ende konnte Wolfgang Flucher seinen Sieg vom Vorjahr wiederholen, wenn auch nur hauchdünn vor Dietmar Marte. Schon auf dem dritten Rang fand sich mit Sissi Poppa die erste Dame. Das von Waltraud und Günter Lampert bestens organisierte Turnier wurde mit der Siegerehrung abgeschlossen, für den Letzten in der Wertung gab es neben dem Sach- noch einen originellen Trostpreis. Die Stimmung war den ganzen Abend hindurch ausgezeichnet und die Teilnehmer äußerten den Wunsch, dass der Krippenverein Götzis auch im nächsten Jahr wieder einen Kegelabend veranstaltet.

20170428 kegel 018 20170430 2008869617

Bildgalerie

08. + 10. 05. 2017

Kurs „Orientalische Details“ mit Edwin Loacker

08. + 10. 05. 2017  Vereinsausflug Insel Mainau  

Einen schönen Sonntag machte sich der Krippenverein Götzis am 21. Mai mit einem Tagesausflug auf die Insel Mainau. 36 Götzner Krippenfreunde fuhren bei Kaiserwetter um 7:30 Uhr los und erreichten nach einer schönen Fahrt am Schweizer Bodenseeufer entlang gegen 9 Uhr die Konzilstadt Konstanz.

Es blieb eine Stunde Zeit für eine Schale Kaffee oder ein zweites Frühstück. Um 10 Uhr stand eine Stadtführung auf dem Programm, in zwei Gruppen wurde die Altstadt durchstreift. Zu dieser Zeit war noch sehr wenig los, so konnten wir ungestört durch die malerischen Gassen schlendern und uns interessante Informationen und lustige Anekdoten der fachkundigen Stadtführer zu Gemüte führen. Jetzt wissen wir, was es mit der 8 Meter hohen Statue im Hafen auf sich hat, wo der Reformator Hus sein tragisches Ende fand, wie es mit der Papstwahl und darum herum ablief und viele andere Details. Auch wenn wir uns nicht alles merken werden, einige Geschichten bleiben sicher im Gedächtnis.

Nach der Führung traf man sich zum Mittagessen im Restaurant „Konzil“, bevor die Fahrt weiter ging zur Blumeninsel Mainau. Sofort wurden Erinnerungen an vergangene Zeiten wach, sind doch die meisten Ausflügler seit Jahrzehnten nicht mehr hierher gekommen Zwischen 14 und 18 Uhr blieben vier Stunden Zeit, das Ambiente des unvergleichlichen Blütenmeers der Insel auf sich wirken zu lassen. Rhododendron-Hang, Staudengarten, Barockschloss oder Schmetterlingshaus waren einige der Höhepunkte an diesem wunderschönen Sonntagnachmittag. Um 18 Uhr ging dann die Fahrt zurück nach Götzis, Obmann Willi Pröll bedankte sich bei Chauffeur Joachim für die sichere und angenehme Fahrweise und erklärte, dass angesichts des ungebrochenen Interesses an diesen Ausfahrten auch für nächstes Jahr etwas Besonderes ausgesucht werden wird.

20170521 ausflug gru 20170522 1958480830

Bildgalerie